Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Sicher und Neutral

Newsletter Anmeldung

eMail-Adresse

Neue Artikel

Goldener Penis

Goldener Penis 4,95 EUR

inkl. 19 % MwSt.
zzgl.

Kundengruppe


Kunden-Status: Gast

Die Pflege von Latex ist ganz einfach

Latex ist ein faszinierendes Material, welches seinem Träger herrlich angenehme und anregende Sinnesreize beschert. Es schmiegt sich an wie eine zweite Haut und vermittelt ein herrliches Tragegefühl!

Speziell für Natursektspiele ist das Material und die daraus gefertigten Stücke (Masken, Spielzeug, Kleidung, usw.) in ganz besonderer Weise geeignet! Es ist absolut wasserdicht und hält die Flüssigkeit dort wo sie hingehört - je nach Wunsch eben auf der einen oder auf der anderen Seite des Materials.

Im Gegensatz zu textilen Stoffen saugt Latex keine Flüssigkeit auf und fühlt sich somit nie nass an. Nach dem Spielen lassen sich anhaftende Tropfen einfach mit dem Tuch abwischen - schon ist man bereit für die nächste "Aktion".

Damit man lange Jahre Freude an seinen Kleidungsstücken und Spielzeugen hat sind nur ein paar wenige Pflege-Tipps zu beachten.

Anziehen:

Bei engen oder großflächigen Teilen wird durch ein vorheriges Einpudern der Innenseite mit parfümfreien Babypuder das Anziehen erleichtert. Stattdessen kann auch spezielles Silikon-Spray verwendet werden. Die Kleidung rutscht dann mühelos über die Haut hinweg. Puder und Spray sind in unserem Shop erhältlich. Spitze bzw. lange Fingernägel oder davon abstehende Spleiße können das Material erheblich beschädigen. Speziell beim Anziehen wirken auf Latexmaterial starke Kräfte. Scharfe oder spitze Gegenstände sind daher absolut zu vermeiden!

Pflege:

Durch Einsprühen mit einem Silikon- bzw. Latexspray (in unserem Shop erhältlich) erhält das Material seinen herrlichen und latextypischen Glanz, der über viele Stunden hinweg anhält. Wichtig: Kein direkter Kontakt mit Benzin, Lösungsmitteln, Klebern, Nagellackentfernern und sonstigen aggresiven Flüssigkeiten! Dies kann zu Materialschädigung führen.

Waschen:

Latex-Teile sollten immer zeitnah gewaschen werden. Fett und Schweiß sind für das Material auf Dauer nicht gut verträglich und können dessen Stabilität schwächen. Einfach etwas lauwarmes Wasser ins Becken laufen lassen und ein wenig Haar-Shampoo (KEINE aggresiven Waschpulver) hinzu geben. Darin dann die Teile schwenken und zum Trocknen aufhängen. Latex nur bei normaler Zimmertemperatur trocken. NICHT über die Heizung hängen!

Lagerung:

Die gewaschenen und getrockneten Latex-Teile sollten vor einer Einlagerung mit dem o.g. Puder oder Spray behandelt werden. So wird ein Verkleben des Materials verhindert.

Latex nach Möglichkeit nur im dunklen Schrank bzw. in Schubladen bei normaler Zimmertemperatur lagern. Ständiges direktes Sonnenlicht schadet dem Material.

Den dauerhaften Kontakt mit Metallen (z.B. Gürtelschnallen anderer Kleidungsstücke) beim Einlagern vermeiden. Gleiches gilt für gefärbtes Leder oder sonstige eingefärbte Materialien, da es sonst zu Abfärbungen kommen kann.

Am Rande bemerkt: In der Öffentlichkeit hält sich hartnäckig die Meinung, dass man in Latexkleidung stark schwitzt. Aus eigener Erfahrung möchten wir dem Folgendes hinzufügen: Latex besteht aus Naturmaterialien und legt sich an wie eine zweite Haut. Es besitzt selber so gut wie keine isolierende Eigenschaften. Bei normaler Zimmertemperatur stellt sich nach einer gewissen Zeit ein angenehmer ganz leichter Feuchtigkeitsfilm zwischen Haut und Latexschicht ein, welcher den Tragekomfort sogar noch erhöht!

Natürlich sollte man sich so gekleidet nicht in stark übertemperierten Räumlichkeiten aufhalten oder der direkten sommerlichen Sonneneinstrahlung aussetzen - in der Praxis kommt dies allerdings ja so gut wie nie vor.

Wir wünschen viel Spaß und viele neue Erfahrungen mit diesem so natürlichen und doch irgendwie so exotischen Material, welches mehr und mehr Anhänger findet!

Zurück